14. November 2017

Chansonband

Chanson

Chanson – „ein im französischen Kulturkreis verwurzeltes, liedhaftes musikalisches Genre, das durch einen Sänger oder eine Sängerin sowie instrumentale Begleitung gekennzeichnet ist“ – so definiert Wikipedia diese musikalische Gattung. Für so manches chanson classique sind eine Stimme und ein Akkordeon vollkommen ausreichend. Im Laufe der Jahrzehnte hat sich die Chansonmusik aber ausgesprochen vielseitig entwickelt, hin zu einem offenen Format, in dem sich Stilmittel aus Jazz, Pop, Rock oder Latin-Musik wiederfinden. Das gemeinsame verbindende Element bilden dabei die anspruchsvollen poetischen Texte, oft skuril, ironisch oder melancholisch, reich an Zwischentönen. Die Schoenen präsentieren französische und deutsche Chansons in allen Facetten.

Chanson-Programme
Die Besetzung mit Gesang, Akkordeon, Gitarre, Bass und Schlagzeug ermöglicht es, die Vielseitigkeit dieses Genres in seiner ganzen Bandbreite wieder zu geben. Im Laufe der Jahre brachte die Band Programme mit ganz unterschiedlichen Schwerpunkten auf die Bühne. Mal gab‘s mehr deutsche, mal mehr französische Chansons, mal mehr Pop, Jazz und eigene Titel, mal mehr Chanson Classique. Als roter Faden dient ein bestimmtes Thema oder Motto, zu dem die Musiker/innen gemeinsam die Titel aussuchen und arrangieren. – siehe: Chanson-Programme
Repertoire
Das Repertoire umfasst Klassiker von Edith Piaf, Hildegard Knef, Charles Trenet oder Zarah Leander ebenso wie Pop-und Rocknummern von Michel Fugain, Patricia Kaas oder Celine Dion. Jazzige Titel von Claude Nougaro, Michel Legrand oder Diane Tell, gehören genauso dazu wie das filigrane Repertoire eines Manfred Krug, eines Jaques Brel und Serge Gainsbourg. Auch das Nouvelle Chanson von ZAZ und Paris Combo hat seinen Platz.
siehe: Repertoire
Chansonband
Die Schoenen-RNVP-Pressefoto03Anne Schoenen steht seit ihrer Studienzeit regelmäßig auf der Bühne. Seit Ende der 90er Jahre widmet sie ihr gesangliches Talent vor allem dem französischen Chanson. Auf der Bühne entwickelt sie eine außerordentliche Präsenz. Treffsicher zelebriert sie Note für Note mit großer stimmlicher Ausdruckskraft. Wie nebenbei führt sie durchs Programm und flirtet dabei charmant mit dem Publikum. Ihre Begleitband besteht aus vier hochkarätigen Musikern, die sich nicht nur musikalisch bestens verstehen. Vincenzo Carduccio, der stets gut gelaunte Virtuose am Akkordeon, und sein französischer Landsmann Alex(andre) Huber am Schlagzeug verbreiten frankophiles Flair. Bassist Jörg Jenner, in klassischer Musik ebenso verwurzelt wie im Jazz und Pop, wechselt hin und her zwischen E- und Kontrabass je nachdem, was die Musik erfordert und bildet damit ein sicheres musikalisches Fundament. Endi Caspar, der Hauptarrangeur der Band, sorgt mit der Gitarre für einen modernen Sound und ausgefeilte Soli. Mit sicherem musikalischem Gespür, großer Spielleidenschaft und jede Menge Spaß begeistern die deutsch-französischen Musiker/innen mittlerweile ein bundesweites Publikum. – siehe: Referenzen
Konzerte und mehr

Die Schoenen-TrioDie SCHOENEN spielen nicht nur Konzerte, sie sorgen auch für den passenden musikalischen Rahmen bei Events aller Art. Flexibel in Besetzung und Programm-Gestaltung, können sie auch rein instrumental höchst geschmackvoll ein Menü begleiten, um später in voller Besetzung das Publikum mit zu reißen.
Für kleine Bühnen oder für Veranstaltungen in kleinerem Rahmen können die SCHOENEN auch in Quartett- oder Trio-Besetzung gebucht werden.

Die Schoenen-Musiker


 

Anne Schoenen - Gesang

Anne Schoenen

  • Namensgeberin, Kopf und Frontfrau der SCHOENEN
  • Aufgewachsen in einem saarländischen Dorf kurz vor der französischen Grenze
  • Erhielt bereits als Schülerin Gesangsunterricht.
  • Studierte Didaktik der Primarstufe mit Hauptfach Musik.
  • Steht seit ihrer Studienzeit regelmäßig auf der Bühne.
  • Anne Schoenen trifft nicht nur den Ton, sie artikuliert auch so klar und deutlich wie das nur Wenigen auf der Bühne gelingt.
  • Sie interpretiert Chansons, indem sie sie lebt. Mit unnachahmlicher Leidenschaft schlüpft sie in die Rollen ihrer Protagonist*Innen und entführt ihr Publikum in deren Welt. Eine temperamentvolle Sängerin mit zahlreichen Facetten und unendlich viel Spaß an der Musik.
  • 2011 wurde sie mit dem Kulturpreis der Stadt Saarlouis ausgezeichnet.

Vincenzo Carduccio - Akkordeon

Vincenzo Carduccio

  • geboren auf Sizilien; aufgewachsen in Frankreich
  • Spielt seit seinem 10. Lebensjahr Akkordeon und steht schon seit seinem 17ten Lebensjahr als Musiker auf der Bühne.
  • Spielte im Laufe der Jahre mit unterschiedlichsten Künstlern in Frankreich und Deutschland zusammen, u .a. mit der Chanson-Sängerin Isabelle Boulay, dem Liedermacher Stephan Suhlke, mit den Jazzmusikern Jean-Marc Robin (Schlagzeug), Davide Petrocca (Kontrabass) oder dem Gitarristen Wesley G., aktuell mit dem Gitarristen Bertrand Le Guillou und aushilfsweise mit der Spaßband Saarbruck libre.
  • Inspiriert durch Künstler wie Richard Galliano, versteht er es, seinen eigenen, sehr persönlichen Akkordeonstil auf höchstem Niveau zu präsentieren. Sein Spiel ist geprägt von großer Virtuosität, messerscharfer rhythmischer Präzision und scheinbar unerschöpflicher Energie.
  • Vincenzo begleitet die SCHOENEN seit 2008. Regelmäßig bereichern seine Eigenkompositionen die Programme.

Endi Caspar - Gitarre

Endi Caspar

  • Geboren in Saarlouis; aufgewachsen in Dillingen-Diefflen.
  • Lernte zunächst Klarinette und Orgel.
  • Spielte in seiner Jugend jede Menge Punkmusik, Indie-Rock und Pop.
  • Hat in Saarbrücken an der HfM Jazz-Gitarre studiert.
  • Ist neben den Schoenen noch in diversen anderen Formationen unterwegs und erteilt an der Musikschule der Stadt Homburg Gitarren-Unterricht.
  • Ist seit 2013 beiden Schoenen und damit jüngstes Mitglied der Band.
  • In seiner Freizeit bastelt er gerne an seinen Effektpedalen oder an den Arrangements der Schoenen-Chansons.

Jörg Jenner - Bass

Jörg Jenner

  • Aufgewachsen in einer Musikerfamilie im Nord-Saarland.
  • Studierte klassischen Kontrabass an der Musikhochschule in Saarbrücken, den E-Bass hingegen hat er sich autodidaktisch angeeignet.
  • War Mitglied des saarländischen Jugendjazzorchesters und ist Jazzförderpreisträger der Stadt Trier.
  • Jörg wirkte bei diversen Radio- und Studioproduktionen mit, u.a. mit Helmut Eisel, Silvia Droste, Bill Ramsey und dem Orchester der Nationen, bei Jazz live with friends, beim Django Reinhardt-Festival und beim Jazz-Festival St. Wendel.
  • Seit 1998 - der ruhende Pol in der quirligen SCHOENEN-Truppe.

Alex(andre) Huber - Schlagzeug

Alex Huber

  • Aufgewachsen in Lothringen; lebt heute in Carling.
  • Hat an der Université-Paul-Verlaine in Metz Musik studiert.
  • Ist ein Allround-Schlagzeuger, der sich zwischen Rock und Jazz bewegt, ein musikalisches Chamäleon, genau wie seine großen Vorbilder Steve Gadd und Peter Erskine.
  • Alexandre hat in seinem 20-jährigen Bühnenleben schon fast alles gespielt: Jazz, Country, House und Rock, hat große Big Bands und Chöre begleitet, hat als Live-Drumming Performer in diversen Discotheken und Clubs gespielt.
  • Ist seit 2010 Schlagzeuger der SCHOENEN.
  • Alexandre Huber spielt Schlagzeug à la française. Seine Beats und Rhythmen fließen ineinander wie die Worte und Silben der französischen Sprache und sind, genau wie diese, reich an Akzenten und Ausdruckkraft. Für die SCHOENEN - eine Idealbesetzung.