13. Juli 2017

Chansonband

Rien ne va plus-Pressefoto03

Die Schoenen – aktuelle Besetzung:

Chanson – „ein im französischen Kulturkreis verwurzeltes, liedhaftes musikalisches Genre, das durch einen Sänger oder eine Sängerin sowie instrumentale Begleitung gekennzeichnet ist“ – so definiert Wikipedia diese musikalische Gattung. Für so manches chanson classique sind eine Stimme und ein Akkordeon vollkommen ausreichend. Im Laufe der Jahrzehnte hat sich die Chansonmusik aber ausgesprochen vielseitig entwickelt, hin zu einem offenen Format, in dem sich Stilmittel aus Jazz, Pop, Rock oder Latin-Musik wiederfinden. Das gemeinsame verbindende Element bilden dabei die anspruchsvollen poetischen Texte, oft skuril, ironisch oder melancholisch, reich an Zwischentönen.
Die Schoenen präsentieren französische und deutsche Chansons in allen Facetten. Die Besetzung mit Gesang, Akkordeon, Gitarre, Bass und Schlagzeug ermöglicht es, die Vielseitigkeit dieses Genres in seiner ganzen Bandbreite wieder zu geben. Im Laufe der Jahre brachte die Band Programme mit ganz unterschiedlichen Schwerpunkten auf die Bühne. Mal gab‘s mehr deutsche, mal mehr französische Chansons, mal mehr Pop, Jazz und eigene Titel, mal mehr Chanson Classique. Als roter Faden dient ein bestimmtes Thema oder Motto, zu dem die Musiker/innen gemeinsam die Titel aussuchen und arrangieren. – siehe: Chanson-Programme
Das Repertoire umfasst Klassiker von Edith Piaf, Hildegard Knef, Charles Trenet oder Zarah Leander ebenso wie Pop-und Rocknummern von Michel Fugain, Patricia Kaas oder Celine Dion. Jazzige Titel von Claude Nougaro, Michel Legrand oder Diane Tell, gehören genauso dazu wie das filigrane Repertoire eines Manfred Krug, eines Jaques Brel und Serge Gainsbourg. Auch das Nouvelle Chanson von ZAZ und Paris Combo hat seinen Platz. – siehe: Repertoire
Anne Schoenen entwickelt auf der Bühne eine außerordentliche Präsenz. Treffsicher zelebriert sie Note für Note mit großer stimmlicher Ausdruckskraft. Wie nebenbei führt sie durchs Programm und flirtet dabei charmant mit dem Publikum. Im November 2011 wurde sie mit dem Kulturpreis der Stadt Saarlouis ausgezeichnet.
Ihre Begleitband besteht aus vier hochkarätigen Musikern, die sich nicht nur musikalisch bestens verstehen. Vincenzo Carduccio, der stets gut gelaunte Virtuose am Akkordeon, und sein französischer Landsmann Alex(andre) Huber am Schlagzeug verbreiten frankophiles Flair. Bassist Jörg Jenner, in klassischer Musik ebenso verwurzelt wie im Jazz und Pop, wechselt hin und her zwischen E- und Kontrabass je nachdem, was die Musik erfordert und bildet damit ein sicheres musikalisches Fundament. Endi Caspar, der Hauptarrangeur der Band, sorgt mit der Gitarre für einen modernen Sound und ausgefeilte Soli.
Mit sicherem musikalischem Gespür, großer Spielleidenschaft und jede Menge Spaß begeistern die deutsch-französischen Musiker/innen mittlerweile ein bundesweites Publikum. – siehe: Referenzen


Die Schoenen-Trio-Besetzung

Die SCHOENEN spielen nicht nur Konzerte, sie sorgen auch für den passenden musikalischen Rahmen bei Events aller Art. Flexibel in Besetzung und Programm-Gestaltung, können sie auch rein instrumental höchst geschmackvoll ein Menü begleiten, um später in voller Besetzung das Publikum mit zu reißen.

Für kleine Bühnen oder für Veranstaltungen in kleinerem Rahmen können die SCHOENEN auch in Quartett- oder Trio-Besetzung gebucht werden.